Teilhaben am Leben in der
Schweiz – selbstbestimmt!

Scroll Icon

smartphone

In einer vielstimmigen Sound-Collage denken geflüchtete Menschen laut über ihr Verhältnis und die Funktion ihres Smartphones nach – in verschiedenen Realitäten in ihrem Leben: in ihrem Land, auf der Flucht und in der Schweiz. Eindrücklich offen lassen sie uns an ihren Gedanken teilhaben. So eröffnen uns die gefüchteten Menchen wertvolle neue Perspektiven zu Fragen wie Öffentlichkeit und Privatsphäre, die Wichtigkeit der Kommunikation und deren Herausforderungen sowie ihre Vorstellungen von Schutz.


Barbara Weber und Diana Rojas richten zusammen mit Personen mit Fluchthintergrund ihr Interesse auf Menschen und ihr Smartphone, deren Flucht hier in der Schweiz soeben endete. Noch befinden sie sich in einer Art Schwebe – Situation, in der nicht klar ist, ob sie hier den gewünschten Schutz erhalten.

 

Zum Flyer

Zu about.us

 

  

 

Daten und Team

Premiere in Bern: Februar/März 2022. Vidmarhallen, Stadttheater Bern

Installation in Basel, voraussichtlich im März 2022 in der alten Billetkasse

Premiere in Zürich: Im April/Mai 2022.In Kooperation mit dem Kulturhaus Helferei.

In Zürich fand im September 2021 ein Vorprojekt des Formats beim Festival about us! Zürich interkulturell statt.

 

Fassung, Konzept, Inhalte: Barbara Weber, Diana Rojas- Feile.

Beirat: Dominique Wetli, Bülent Zengin und Firas Shamsan

Szenografie: Sara Giancane, Zuni Halpern

Sounddesign und Musikkomposition: Michi Sauter

Produktionsleitung: Berner Rechtsberatungsstelle für Menschen in Not und Verein Transit Productions.

Kooperationspartner:innen: Festival about us! Zürich, Bühnen Bern, Kulturhaus Helferei Zürich, Haus der Religionen Bern, UNHCR, Bern, Theater Basel

Mit freundlicher Unterstützung (Stand: November 2021): Cassinelli-Vogel-Stiftung, Berner Rechtsberatungsstelle für Menschen in Not, Festival about us!

VOLL DABEI zeigt Wirkung

VOLL DABEI zielt auf die Selbständigkeit und die gesellschaftliche Teilhabe junger Geflüchteter ab.

Eine externe Evaluation wies folgende Ergebnisse aus:

Die Teilnehmenden konnten ihre Kenntnisse über das Gesellschaftssystem, ihre Rechte und ihre Handlungsmöglichkeiten deutlich erweitern. Sie gewannen an Selbstvertrauen und erkannten vermehrt Möglichkeiten, sich für ihre Interessen und Anliegen einzusetzen.

Bericht 3. Zyklus

Video-Dokumentation 3. Zyklus